FANDOM


Tir Na Lui Greine (kelt. = Land der untergehenden Sonne) ist die Bezeichnung für die Länder des westlichen Siegels.


Geographie Bearbeiten

TirNaLuiGreine

Im Norden, Westen und Süden grenzt Tir Na Lui Greine an das Meer im Osten bildet ein langgezogenes Gebirge die natürliche Grenze.

Im Norden ist das Land durch ein kleineres weitgehend unerforschtes Gebirge geteilt. Im Süden erstrecken sich große dichte Wälder. Im Westen gibt es noch sieben weitgehend unbesiedelte Inseln.

Aus dem kleinen Gebirge im norden entspringt der Bothanar na Talahir der paralell zur Westküste fließt und im Südwesten in das südliche Meer mündet.

Strukturelle Gliederung Bearbeiten

Die Haupstadt von Tir Na Lui Greine ist Grian Quihenya.

Hier ist das politische und geistige Zentrum der westlichen Siegelländer beheimatet.

In Grian Quihenya ist der Amtsitz von Nyame und Archon. Hier tagt der Rat der Höchsten und der Rat der Krieger. Auswärtige Gesandte finden hier über die Botschaft des Westens Zugang zu den Schaltstellen der Macht in Tir Na Lui Greine.


Des weiteren ist das Land in Provinzen aufgeteilt. Diese verwalten sich weitestgehend autonom und nach ihren eigenen Gesetzen und Gepflogenheiten. Allerdings sind große Teile des Siegellandes weder erschlossen noch besiedelt. Am zahlreichsten sind die Provinzen im Norden des Landes. Im Süden finden sich nur sehr vereinzelt Siedlungen.

Im Südwesten auf einer Halbinsel wohnt das Elementarvolk der Naldar. Sie sind völlig eigenständig in ihren Geschäften.


Links Bearbeiten

http://tirnaluigreine.foren-city.de - Westliches Siegel Forum

http://www.live-adventure.de/ConQuest/kampagne.php - Link zur Kampagne und Karte bei Live Adventure